Sie sind hier:  Gemeinde und VerwaltungWissenswertesDas Rimbacher Wappen

Das Rimbacher Wappen

Beschreibung des Wappens:

In Blau ein schrägliegendes goldenes Flammenschwert mit silbernem Griff, in der linken oberen Ecke ein Schildchen, gespalten von Rot und Silber, vorne ein silberner Balken. Das Wappen wurde 1982 eingeführt.

Inhalt des Hoheitszeichens

Geschichtlicher Mittelpunkt der heutigen Gemeinde Rimbach ist die im frühen 13.Jahrhundert erbaute Burg Lichteneck. Diese Burg bildete später den Mittelpunkt der gleichnamigen Hofmark, zu der der größte Teil des heutigen Gemeindegebietes gehörte.
Im Jahre 1640 erwarben die Pelkover diese Hofmark und erbauten unterhalb des alten Burgstalles ein neues Schlösschen, sowie 1719 die dem hl. Michael geweihte Kirche.
Das Gemeindewappen verbindet das Flammenschwert, als Attribut des hl. Michael, mit dem Wappen der früheren Hofmarksherren, das in einem Schildchen in der vorderen oberen Ecke des Wappens angeordnet ist.

Die Gemeindefahne

Die Gemeinde hat auch eine eigene Fahne, für deren Farbgebung die Wappenfarben maßgebend sind. Sie ist daher mit drei Farbstreifen in der Farbfolge Weiß-Rot-Gelb ausgeführt. Der Fahne ist das Wappen aufgelegt.
 

Diese Seite: Seite drucken...drucken ...      Zum:Zum Seitenanfang...Anfang